Mamutschkas Lebensrezepte
Startseite Geschichte Räumlichkeiten Bildergalerie Mietpreise Downloads Partnerempfehlungen Kontakt

Copyright Scarlett Pimpernell Club - Frankfurt. All rights reserved

 

Wir freuen uns ihnen mitteilen zu dürfen, dass das Buch "Mamutschkas Lebensrezepte"veranstaltungsräume frankfurt die Aresse nummer 1 für geschlossene Gesellschaften


von Halldor Gudmondson, eine Biografie über Mariane Kowalew, - auch bekannt als Mammutschka,

die Seele des Pimpernel -, nach langer Recherche nunmehr erschienen ist.


"Mamutschkas Lebensrezepte" sind über den btb Verlag, ISBN 978-3-442-75228-7, erhältlich.


Dieses Buch erzählt die abenteuerliche Lebensgeschichte der Marianne Kowalew, die in ärmlichen Verhältnissen an der Grenze zu Weißrussland aufwuchs, von zu Hause weglief, sich in den Spross einer reichen Industriellenfamilie in Vilnius verliebte und mit ihrem Mann Ende des Zweiten Weltkrieges nach Frankfurt flüchtete, wo sie von den Deutschen verhaftet wurde. Kurz nach der Geburt ihres einzigen Sohnes Peter früh Witwe geworden, eröffnet »Mamutschka«, wie sie von allen genannt wird, 1955 zusammen mit ihrem damaligen Liebhaber ihr erstes Restaurant in Frankfurt, die »Gräfin Mariza«. Es ist die Zeit der Edelnutte Nittribitt, und es geht hoch her in der Stadt. Binnen kurzem haben Mamutschka und ihr Freund das gesamte Vermögen verspielt – sie muss sich als Küchenhilfe über Wasser halten. Ende der sechziger Jahre

eröffnet sie dann, zusammen mit ihrem Sohn Peter, das legendäre »Scarlet Pimpernel« in der Krögerstraße

7. Anfangs verkehren dort meist Studenten und Künstler, später – das Haus  war inzwischen für seine

polnischen Feste berühmt – versammelten sich auch bekannte Gäste aus dem Geschäfts- und Musikleben

um Ihren Herd, von Ray Charles, Mikel Jackson, Ella Fitzgerald, Joe Cocker, bis zu den

Rolling Stones, auch Cliff Richard, die Beach Boy`s , Ivan Rebrof, sowie Josef Neckermann u.v.m.

waren mal bei Mamutschka zu Gast …


 „Dieses Buch entstand aus einer ungewöhnlichen Freundschaft zwischen einer polnischen Exzentrikerin

und einem isländischen Intellektuellen“